Meluna Menstruationstassen Online Shop Schweiz

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Trackle Anwendung - Eisprung & fruchtbare Tage zuverlässig bestimmen

trackle catch

trackle ist ein Zykluscomputer, der Dir dabei hilft Deinen Zyklus zu verstehen. Mit trackle kannst Du bestimmen, ob Du gerade fruchtbar bist oder nicht. trackle besteht aus einer App und einem Vaginalsensor.

Der trackle Sensor wird wie ein Tampon getragen und misst Deine Körperkerntemperatur, während Du schläfst. Die trackle App erfasst zusätzlich Deine Eingaben (Zervixschleim, Muttermundstand, etc.). Daraus berechnet das trackle System Deine Fruchtbarkeit und zeigt Dir das Ergebnis auf der App an.

Auf dieser Seite erfährst Du mehr über die Funktion von unserem Zykluscomputer. Informier' Dich am besten gleich!

Zykluscomputer: Funktion des trackle Sensors

Wenn Du wissen möchtest, wie ein Zykluscomputer funktioniert, kannst Du Dich hier über unseren trackle Sensor informieren.

Der trackle Temperatursensor misst Deine Körperkerntemperatur, während Du schläfst. Dazu wird der etwa tampongroße Sensor vor dem Schlafengehen vaginal eingeführt. Dort misst er in regelmäßigen Abständen Deine Körperkerntemperatur und speichert sie – er nimmt dabei keine Funkverbindung auf.

Wenn Du den Sensor morgens entfernst und in seine Box stellst, verbindet er sich über Dein Handy mit dem trackle System und übermittelt die gespeicherten Daten via Bluetooth. Die Daten werden an den Server geschickt, dieser wertet Deine Daten aus und schickt sie zurück an Dein Smartphone. Zusammen mit den Angaben Deines Zervixschleims kannst Du in Deiner trackle-App Deine Zyklus-Auswertung sehen.

Du kannst direkt nach Deiner Menstruation anfangen zu messen. Besonders am Anfang ist es wichtig, den Sensor möglichst jede Nacht zu tragen, um viele aussagekräftige Daten zu sammeln. Während Deiner Menstruation musst Du trackle nicht tragen, am besten fängst Du mit dem Messen an, wenn Deine Blutung abgeklungen ist.

Was bringt die Messung über Nacht?

Der trackle Zykluscomputer funktioniert mittels Messung Deiner Körperkerntemperatur während Du schläfst – jede Minute. Aus dieser Reihe zieht das System den niedrigsten Wert zur Berechnung heran – die Basaltemperatur.

Das ist der große Unterschied zur punktuellen Messung am Morgen mit einem normalen Thermometer: es spielt keine Rolle, wann Du schläfst, ob Du Schicht arbeitest, kleine Kinder hast, lange auf einer Party warst: solange Du 4 Stunden schläfst, ermittelt trackle Deinen Temperaturwert.

Du musst nicht mehr jeden Tag zur gleichen Zeit messen, und der Wert wird nicht so leicht verfälscht durch Deine Lebensumstände. Das macht eine Entscheidung für die Natürliche Familienplanung viel einfacher.

Wie wertet trackle aus?

Der trackle Zykluscomputer funktioniert auf Basis der Regeln der symptothermalen Methode und wertet Deinen Zyklus aus.

Die symptothermale Methode verbindet zur Zyklusauswertung die Beobachtung von Körperkerntemperatur und Zervixschleim.

trackle berechnet Deinen Eisprung, sobald der Anstieg Deiner Körperkerntemperatur stattgefunden hat und Deine Zervixschleimauswertung abgeschlossen ist. 

trackle erkennt Deinen Eisprung und sagt Dir Bescheid, ob Du gerade fruchtbar (grün) oder unfruchtbar (weiß) bist.

Sicherheit mit dem trackle Zykluscomputer

Der Sensor hat eine Batterie zur Energieversorgung und hält zwei Jahre lang. Danach schickst Du ihn an uns zurück – und wenn Dir trackle gefällt, bestellst Du einen neuen.

trackle ist ein zertifiziertes Medizinprodukt und unterliegt strengen Qualitätskriterien. Das Außenmaterial des Sensors ist medizinisches Silikon, die Batterie ist für die Verwendung im Körper zugelassen. trackle wurde in externen Laboren ausgiebig untersucht und getestet.

Für uns spielt der Datenschutz eine wichtige Rolle – wir fragen Dich nicht nach mehr Informationen als unbedingt nötig. Die Daten werden bereits beim Erheben signiert und verschlüsselt übertragen.

Quellenangaben: www.trackle.de